Folge mir auf dem Weg zum Sixpack
  • RSS Feed for Posts
  • Twitter
Werbeanzeige
Links
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
Blog-Parade

Rezept: Diättauglicher Schokoladen-Käse-Kuchen

Heute gibt es ein neues Rezept für einen tollen Kuchen, bei dem man getrost auf ein schlechtes Gewissen verzichten kann: Einen sehr eiweißreichen Schokoladen-Käsekuchen. Die Zubereitung ist ganz einfach und dauert etwa eine Stunde (plus Abkühlen im Kühlschrank). Probier ihn aus und sag mir, wie du ihn findest.

Zutaten

  • 500g griechischer Joghurt (am besten fettreduziert)
  • 700g Magerquark
  • 2 Esslöffel ungesüßter Kakao zum Backen
  • 4 Eier (nur das Eiweiß)
  • 1 Packung Pulver für Schokoladenpudding (kann für noch mehr Eiweiß auch durch Proteinpulver ersetzt werden)
  • 1 Tasse Stevia Süßungsmittel (Achtung, hier gibt es verschiedene Arten! Bei Konzentrat ist hier deutlich weniger zu verwenden!)
Schoko Käsekuchen Zutaten

Schoko Käsekuchen Zutaten

 

Zubereitung des Kuchens

Schritt 1:
Die Eier trennen und das Eiweiß in eine ausreichend große Rührschüssel geben.

Alle Zutaten in der Rührschüssel

Alle Zutaten in der Rührschüssel

 

Schritt 2:
Die restlichen Zutaten dazugeben und alles gut miteinander verrühren. Bei mir hat sich am Boden oft noch etwas Pulver / Quark abgesetzt, also gut Acht geben, dass auch alles schön mitgerührt wurde.

Schoko Käsekuchen alles verrührt

Schoko Käsekuchen alles verrührt

 

Schritt 3:
Den Teig in eine Springform geben und ein wenig glattstreichen.

Schoko Käsekuchen in Backform

Schoko Käsekuchen in Backform

 

Schritt 4:
Die Springform bei ca 165°C für etwa 50 Minuten in den vorgeheizten Backofen schieben.

 

Schritt 5:
Den fertig gebackenen Käsekuchen  zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen. Erst nach dem Abkühlen die Springform öffnen. Einfach mit einem Messer am Rand entlang fahren und die Form danach öffnen.

 

Nährwerte

Kalorien: 924 kcal
Protein: 152.1 g
Kohlenhydrate: 55.2 g
Fett: 9.4 g

 

Varianten

Wie man sieht kann man den Kuchen auch noch mit diversen Sachen verzieren und verändern, in meinem Fall habe ich einfach ein paar Erdbeeren geschnitten und draufgelegt. Hier eignet sich Obst natürlich besonders gut, denn es gibt nochmal zusätzliche Süße, treibt die Kalorien allerdings nicht unnötig in die Höhe.

Hast du noch andere Varianten ausprobiert? Schreib mir doch einen Kommentar, ich bin immer offen für Tipps.

2 Kommentare zu „Rezept: Diättauglicher Schokoladen-Käse-Kuchen“

Kommentieren