Folge mir auf dem Weg zum Sixpack
  • RSS Feed for Posts
  • Twitter
Werbeanzeige
Links
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
Blog-Parade

Rezept: Gemüsepfanne mit Hähnchenbrust

Im heutigen Artikel zeige ich dir ein Rezept für eine leckere Gemüsepfanne mit Hähnchenbrust, welche ich mir selbst auch in letzter Zeit regelmäßig zubereite – meist direkt in einer sehr großen Portion, damit ich dann auch für die Arbeit am nächsten Tag noch etwas habe. Die Mengenangaben im Rezept ergeben etwa 3-4 Portionen.

Die Zutaten

  • 400-500g Hähnchenbrustfilet
  • 1 Zwiebel
  • 2 – 5 Karotten (je nach Größe – je größer, desto weniger)
  • 1 Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 Packung passierte Tomaten
  • etwas Öl
  • Gemüsebrühe
  • 100g Nudeln (zum Beispiel Farfalle, Fussili oder Penne – am besten Vollkorn)
  • Gewürze (ich benutze immer Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Chiliflocken und manchmal Paprikapulver)

 

Die Zubereitung

Schritt 1: Das Gemüse

Zuerst bereitest du das Gemüse vor. Hierfür schälst du die Karotten und die Zwiebel, wäscht die Paprika und die Zucchini und schneidest von Zucchini und den Karotten die Enden ab. Bei der Paprika entfernst du die Kerne. Danach werden die Karotten in dünne Scheiben und das restliche Gemüse in kleine Stücke geschnitten.
Sobald das Gemüse geschnitten ist kannst du auch schon Salzwasser für die Nudeln aufsetzen. Achte hier einfach auf die Anleitung auf der Packung für die richtige Kochdauer.

 

Schritt 2: Die Hähnchenbrust vorbereiten

Die Hähnchenbrust wäscht du ab und schneidest sie danach in kurze Streifen. Erhitze etwas Öl in 2 Pfannen und gib die Zwiebeln und die Hähnchenbruststreifen in die kleinere davon, brate diese an bis das Fleisch durch ist und die Zwiebeln leicht angebräunt.

 

Schritt 3: Das Gemüse braten

In die größere Pfanne kommen zuerst die Karottenscheiben, da diese am längsten benötigen. Nach kurzer Zeit kannst du die Zucchini- und Paprikastücke auch dazugeben. Brate alles zusammen kurz an und fang an, die Gewürze nach eigenem Geschmack dazuzugeben.Die Gemüsebrühe kannst du einfach kurz vor den passierten Tomaten zerkrümeln und mit in die Pfanne geben.

 

Schritt 4: Köcheln lassen

Gib nun die passierten Tomaten über das Gemüse, rühre das ganze durch und lass es noch eine Weile köcheln. Sobald die Hähnchenbrust mit den Zwiebeln fertig gebraten ist, kannst du sie mit zum Gemüse geben und nochmal durchrühren. Wenn die Nudeln fertig sind, lass sie kurz in einem Nudelsieb abtropfen und dann ab in die Gemüsepfanne, durchrühren und fertig.

 

 

Variationen

Natürlich kannst du die Zutaten sehr gut variieren bei diesem Gericht. Andere Gemüsesorten (zum Beispiel Tiefkühlerbsen, Bohnen oder Mais) oder auch andere Fleischsorten (zum Beispiel Hackfleisch oder Pute) machen es immer wieder interessant und abwechslungsreich, aber trotzdem Kalorienarm. Solltest du dich vegetarisch ernähren kannst du das Fleisch einfach weglassen und bei Low-Carb-Ernährung auf die Nudeln verzichten.

 

Ich wünsche gutes Gelingen und guten Appetit.

Hast du noch eigene Variationen zu diesem Gericht? Hinterlass mir doch einen Kommentar unter dem Artikel.

Kommentieren